Unsere Ziele

Der interreligiöse Dialog – weltweit und auch bei uns in der Ostschweiz – ist uns ein Herzensanliegen. Wir setzen uns mit allen Kräften ein, die Religionen vor Ort kennen zu lernen und für Toleranz und gegenseitige Achtung einzutreten. Dies ist in unseren Statuten wie auch in der St. Galler Erklärung bekräftigt.

IDA Bettag Fahnen original

Neuigkeiten

Neuer Rabbiner für Jüdische Gemeinde St.Gallen

Als Nachfolger für den im März verstorbenen Rabbiner Tovia Ben-Chorin s. A. konnte Rabbiner Shlomo Tikochinski gewonnen werden.

Rabbiner Tikochinski ist 56 Jahre alt und stammt aus Jerusalem; er ist als konservativer Rabbiner ausgebildet und verfügt über zwei rabbinische Lizenzen. Zudem hat er an der Hebräischen Universität über ein Thema aus der jüdischen Geschichte mit «summa cum laude» doktoriert.

Neben seiner Verpflichtung in St. Gallen lehrt er an der Open University of Israel jüdische Geschichte in einem Teilzeitpensum.

Shlomo Tikochinski ist verheiratet und hat vier Kinder.

Rabbiner Tovia Ben Chorin gestorben

Wir trauern um unseren Vorstandskollegen Tovia Ben Chorin, der am 23. März 2022  im Alter von 85 Jahren von uns gegangen ist. Er wird uns sehr fehlen. Möge er jetzt Frieden bei seinem Schöpfer finden.

Tovia Ben Chorin war langjähriges Vorstandsmitglied im Verein Runder Tisch der Religionen St.Gallen und Umgebung und vertrat dort als Rabbiner die jüdische Glaubensgemeinschaft in St.Gallen. Man kann ihn zweifellos die «gute Seele» im interreligiösen Dialog in St.Gallen nennen. Sein Engagement schien unerschöpflich, und zahlreiche Menschen aus St.Gallen und Umgebung verbinden mit ihm unvergessliche Erinnerungen: In Tovia Ben Chorin trat uns ein liberaler Rabbiner entgegen, der mit Charme, Witz, Temperament, Aufmerksamkeit, Freundlichkeit, Gastfreundschaft, einem ungeheuren Wissen und grosser Sensibilität auch für die schwierigen Seiten im interreligiösen Dialog die Menschen inspirierte.

Veranstaltungen

Tag für Tag näher: jüdisch-muslimische Freundschaften

Ausstellung im Kirchenzentrum Saatlen, Saatlenstrasse 240, 8050 Zürich
11. bis 25. September 2022

Die Ausstellung in der Kirche Saatlen erzählt von religionsverbindenden Freundschaften. In der Meditation lässt sich Freundschaft als spirituelle Erfahrung erkunden.

Die Meditationspraktiken der verschiedenen Religionen haben viel gemeinsam. Ob das innere Gebet einem Leitwort folgt oder gegenstandslose Anbetung ist, die meditativen Übungen führen in die Stille. Zu sich selbst. Zu Gott. In der kraftvollen Kirche St. Niklaus in Zürich leitet der islamische Theologe und Meditationsleiter Kerem Adıgüzel am 21. September, um 19 Uhr durch einen Abend der Achtsamkeit.PDF

Abend übers Fasten in den Religionen

Donnerstag, 3. November 2022 um 18 Uhr, Haldenkirche an der Oberhaldenstrasse 25 in St. Gallen

Wir treffen uns in der Kirche Halden zu einem sogenannten Weltcafé zum Thema Fasten. Der Abend beginnt mit einem Essen und anschliessend werden  wir etwas über die religiös-spirituellen Seiten des Fastens in den verschiedenen Religionen Buddhismus, Hinduismus, Baha’i, Sikhismus, Christentum und Islam erfahren und in einen offenen Austausch treten. Wo gibt es Verbindendes und wo Unterschiede? Geht Liebe wirklich immer auch durch den Magen? Wir freuen uns über einen regen Dialog bei gutem Essen und Musik!

Besuch im Hinduistischen Tempel in Zürich

Verschoben, findet gegen Ende 2022 oder im 2023 statt.

Der Verein Runder Tisch der Religionen organisiert einen Ausflug nach Zürich, während dem wir im hinduistischen Tempel einer Zeremonie beiwohnen können, während einer Besichtigung viele Informationen erhalten und mit östlichem Essen verwöhnt werden.

Bisherige Anlässe

Hier finden Sie frühere Anlässe, Aktivitäten und Themen aus unserer Arbeit.

  • Besuch Alevitisches Kulturzentrum St.Gallen und Mitgliederversammlung RTdR am 4. Mai 2022 | weitere Infos
  • Interreligiöse Bettagsfeier in St. Gallen am 19. September 2021 | weitere Infos 1   weitere Infos 2
  • «Wo Frauen das Wort ergriffen haben». Zwei Veranstaltungen im Rahmen der ida-Woche 2021 | weitere Infos
  • «Corona – wie ist unser Glaube betroffen?» Austauschabend via Zoom am 17. August 2020 | weitere Infos

  • Forum «Integration, Gender und Religion» im Hofkeller St. Gallen im Februar 2020 | weitere Infos

  • Rückschau auf ein reiches Programm vor, während und nach der ida-Woche im September 2019 | weitere Infos

  • Rückblick: «Vorurteile abbauen – einander kennenlernen – Religion sichtbar machen» im Mai 2019 | weitere Infos

Religionen

Im Runden Tisch der Religionen St. Gallen und Umgebung engagieren sich zur Zeit Menschen aus sieben verschiedenen Religionen.

Verein

Hier finden Sie weiterführende Informationen zu unseren Statuten, unserem Vorstand, unsere Jahresberichte und Möglichkeiten der Mitgliedschaft.

Der Vorstand des Runden Tisches der Religionen setzt sich aktuell aus folgenden Personen zusammen:

Ann-Katrin Gässlein (Präsidentin)

Anita Pawar (Kassierin)

Paul Pfenninger (Aktuar)

Yakup Gürgün

Gurdeep Singh Kundan

Bettina Hartmann

Christine Greusing

Kerem Adigüzel

Unsere Statuten sind die Grundlage unserer Arbeit.

Sie wollen mehr über den Runden Tisch der Religionen wissen? Möchten Sie vielleicht Mitglied werden?

Mitgliedschaft (pro Jahr):

  • CHF 100.- (für Institutionen)
  • CHF 50.- (für Einzelpersonen)
  • CHF 25.- (für Studierende / AHV-BezügerInnen)

Bitte lesen Sie das Antragsformular für eine Mitgliedschaft durch, füllen Sie es aus und schicken Sie es an: info@rtdr-sg.ch

Möchten Sie regelmässige Einladungen zu Veranstaltungen erhalten? Bitte melden Sie sich bei uns: info@rtdr-sg.ch

Netzwerk